Donnerstag, 20 Dezember 2012 20:24

wenn 24 Stunden nicht genug sind...

Autor:

 

Die letzten Monate waren für mich in aller Hinsicht turbulent. Umso erleichterter bin ich, dass bald Weihnachten vor der Tür steht und ich endlich ein paar Tage zum Abschalten habe.

Mein Leben hat sich seit Oktober grundlegend geändert und obwohl ich abends des öfteren erschöpft auf die Couch falle, bin ich trotzdem froh diesen Schritt gegangen zu sein. Seit Oktober habe ich nun einen straffen Tagesablauf. 7 Uhr aufstehen, dann geht es von 8:45-16:15 in die Physiotherapie-Akademie. Foto-13Von dort dann direkt ins Training bis ca. 19:30. Leider habe ich keinen Haushalt oder eine Küche, die alles von alleine macht, so dass mir nicht mehr viel Zeit bleibt um zu lernen, für Freizeit oder mal einen Artikel für meine Homepage zu schreiben. Manchmal wünsche ich mir, dass der Tag mehr als 24 Stunden hat, damit ich auch mal Zeit für andere Dinge habe. Am Wochenende stehen dann Bundesligaspiele auf dem Programm oder ich fliege mal eben für 36 Stunden nach China um beim Pro Tour im Doppel mit Dudu zu spielen.                                                                                                 

Beim Pro Tour Finale in China haben wir leider das erste Spiel im Viertelfinale verloren, aber trotz allem bin ich froh, dass wir in diesem Jahr zu dem besten 8 Doppel gezählt haben. 

 

 

 

Trotz Stress viel Spaß - zumindenst ich :-)

In der Bundesliga konnten wir uns auch mit 2 Punkten Vorsprung die Herbstmeisterschaft sichern. Leider haben unsere Manager unsverkündet, dass dieses Jahr das letzte Jahr des FSV Kroppach sein wird. Wir Spielerinnen haben uns immer sehr wohl in dem Verein und in der Mannschaft gefühlt, so dass wir alle sehr traurig über die Entscheidung waren. Wir alle haben uns erhofft noch einige Zeit dort spielen zu dürfen, aber leider läuft im Leben nicht vieles nach Plan. Wir wollen aber trotzdem kämpfen unseren Meistertitel zu verteidigen und uns damit von dem Verein und den Fans zu verabschieden.

Wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Dienstag, 30 Oktober 2012 19:12

EM Bronze!!!

Autor:

Die EM ist schon etwas vorbei und in 2 Tagen geht's schon wieder zu den German Open. 

Rückblickend sind die Europameisterschaften in Dänemark für mich super gelaufen. Einzel Viertelfinale und Doppel Bronze hieß das Faziz nach 3 Tagen mit vielen Spielen. Mit meiner Doppelpartnerin "Dudu" war unser Ziel eine Medaille im Doppel und auch wenn im Halbfinale mehr drin war, freue ich mich riesig über die EM-Medaille. Im Einzel habe ich teilweise so gut gespielt wie noch nie. Deswegen hatte die an 1. Gesetzte Shen Yanfei auch wenig Chancen gegen mich bei meinem 4:1 Sieg gegen sie im Achtelfinale. Leider konnte ich taktisch im Viertelfinale gegen Liu Jia nicht mehr viel ausrichten, aber dennoch war die EM ein super Turnier für mich. 

Jetzt hoffe ich das ich die Form zu den German Open mitnehmen kann. 

EM

Donnerstag, 11 Oktober 2012 19:23

dies & das vor der EM

Autor:

Der letzte Eintrag ist schon eine Weile her. In den letzten Wochen war viel los, so dass mir die Zeit gefehlt hat. Deswegen gab es nur Einträge auf meiner Facebook-Fanpage. Nach den Russian Open ging es direkt zum Länderspiel gegen Tschechien, welches wir 3:1 gewannen. Ich konnte mein Spiel gegen die Nummer 1 (Iveta Vacenovska) aus Tschechien mit 3:0 gewinnen. Dann ging es auch endlcih mit der Bundesliga los. Das erste Wochenende sollte schon ein entscheidendes für uns sein. Die letzten 2 Jahre sind wir immer als Favorit in die Saison gestartet, aber durch ein Unentschieden gegen den diesjährigen Favoriten Fraulautern, bleibt die Saison auch nach dem Spitzenspiel am ersten Spieltag noch spannend. Abrunden konnten wir das Wochenende dann mit einem 6:2 in Berlin.

Jetzt startet die EM in einer Woche in Dänemark und wären meine Kolleginnen trainieren, drücke ich die Schulbank, da ich mich ab dem 01.10. in einer Ausbildung zur Physiotherapeutin befinde. Bis 16:15 Schule lautet der Stundenplan und dann direkt ab ins Training, um mich für die EM fit zu machen.  

Obwohl ich ab jetzt einen mehr als straffen Tageszeitplan habe, versuche ich trotzdem euch über meine Homepage auf dem Laufenden zu halten. Und natürlich auch über meine Facebook-Seite.

Drückt mir also die Daumen bei der EM. Kann sie alle gebrauchen! :-)

Eure Kristin

Samstag, 15 September 2012 15:24

Russian Open

Autor:
olympia_tag2_4_HA__1228865bAm Donnerstag sind wir in aller Früh zu den Russian Open in Ekaterinburg geflogen. Trotz langer Reise und kaltem Hotelzimmer, bin ich gut ins Turnier gestartet. Nach 2 Siegen gegen 2 Russinnen, wartete im Viertelfinale Viktoria Pavlovich auf mich, gegen die ich bei den Olympischen Spielen knapp verloren hatte. In den Wochen nach Olympia habe ich einige Sachen gegen Abwehr ausprobiert, damit ich mein Spiel gegen Abwehr noch verbessern kann. Das hat auch gut in dem Spiel geklappt, aber leider konnte ich meine Führungen nicht nutzen, so dass ich wieder als Verliererin vom Tisch ging. 3:4 hieß es nach einem hart umkämpften Match, in dem ich mich eigentlich als bessere Spielerin gefühlt hat. Anders wie in London. So enttäuschend die Niederlage für mich ist, weiß ich doch das ich in den wenigen Wochen schon Fortschritte gegen Abwehr gemacht habe und das läßt doch hoffen. Morgen geht es wieder nach Hause und dann am Montag schon wieder weiter nach Tschechien, wo wir gegen die Tschechische Nationalmannschaft das zweite EM-Qualispiel bestreiten.
Mittwoch, 22 August 2012 17:28

Inspire a generation

Autor:

So lautete das Motto der Olympischen Spiele und das war auch ich. Dass es endlich los geht, konnte ich erst am Tag des Abflugs richtig realisieren.

2 Tage vor der Eröffnungsfeier trafen wir im olympischen Dorf ein. Man bekommt von diesem immer viel erzählt, aber so richtig kann man sich sein Bild erst machen, wenn man es mit eigenen Augen sieht und man gar nicht weiß wohin man als erstes schauen soll.

Seite 5 von 12